Vorsorge
britische Lebensversicherungen

Hohe Renditen

Traumrenditen gegenüber deutschen Gesellschaften

Im Vergleich zur deutschen Kapitallebensversicherung erzielen die Gesellschaften aus dem Vereinigten Königreich Traumrenditen:
Während nach dem Jahrtausendwechsel die deutschen Lebensversicherer ihre Gesamtverzinsung von 6,5 auf durchschnittlich 4,3 Prozent reduzierten, konnten sich die britischen Kunden auf bis zu 14 Prozent Rendite einstellen.


Englische Policen haben über eine Laufzeit von 30 Jahren eine Rendite von jährlich 11,2 Prozent erwirtschaftet - deutsche hingegen haben durchschnittlich nur um 6,02 Prozent zugelegt.

Berechnungsbeispiel:

Bei einem Monatsbeitrag von 100 Pfund hätte ein Anleger in den 30 Jahren zwischen Dezember 1973 und Dezember 2003 eine durchschnittliche Ablaufleistung von rund 265.000 Pfund erhalten. Eine deutsche Kapitallebensversicherung hätte etwa 33.300 Pfund erzielt.

Dabei ist gerade der Verbraucherschutz gerade der Renditekiller schlechthin:
Hohe Garantien zwischen 2,75 und 4,0 Prozent sowie eine Begrenzung des Anteils an den Kapitalanlagen auf maximal 35 Prozent bremsen die Rendite aus. Das Versicherungsaufsichtsrecht in Deutschland will es offenbar so.
 
© 2008 alle Rechte vorbehalten beim Betreiber dieser Domain Diese Seite weiterempfehlen zurück

britische Lebensversicherungen
Hohe Renditen
Trotz Baisse...
Vorsorge
Ruhestandsplanung
Kapitallebensversicherung
britische Lebensversicherungen
BU-Versicherung
Sozialversicherung 2005
Dread-Disease-Police
Fondsgeb. Lebensvers.
Risikolebensvers.
Sterbegeldversicherung
Rentenversicherung
Riester-Rente
Betr. Altersversorgung
Direktvers. (AG-finanz.)
Direktvers. (AN-finanz.)
Krankenversicherung
Kranken-Zusatzvers.
Unfallversicherung
Kinder-Vorsorge
Gruppen-Unfallvers.
Formulare
Kurzmitteilung
Bereiche
Private Versicherungen
Gewerbliche Versicherungen
Vorsorge
Finanzierung
Investment
Versicherungsbedingungen
Gesetzestexte
Versicherungsklauseln
Versicherungslexikon
Allgemeine Informationen
Formulare
Tarifrechner
Schadenservice